heldenreise

GFM Folge 136 – Tony on Tour bei Cornelia Fleischer: „Heldenreise“

Ein weiteres Mal ist Cornelia Fleischer zu Gast, die sich als Coach mit „Veränderungen“ befasst.

Heute erklärt sie einen kleinen Teil Ihrer Arbeit, den jeder für sich nutzen kann. Denn Tony ist nicht nur auf Tour, sondern regelrecht auf dem Trip, einer Reise: Der „Heldenreise“.

Frage mal: An wen denkt Ihr, wenn Ihr folgende Story hört:

  • Es gibt ein Problem („Welt retten“ oder so).
  • Jemand muss helfen.
  • Es tritt jemand auf den Plan.
  • Der hat zwar gar keinen Bock, aber keine Wahl.
  • Es bestehen teilweise „veritable Zweifel an der Fähigkeit“ des Kandidaten zur anstehenden Aufgabe.
  • Er lässt sich drauf ein.
  • Die Aufgabe entpuppt sich nicht als schwierig, sondern als regelrecht plan-ken-hart!
  • Am Ende geht dann alles mehr oder weniger spannend mehr oder weniger gut… Bis zum nächsten Teil.

An wen denkt Ihr? Skywalker? MacGyver? Superman? Den unglaublichen Hulk? John McClane? John Rambo? Harry Potter? Pipi Langstrumpf? Alfred E. Neumann? Karl Dall? Petra? Tony? Andi?

Ohne Euch den Spaß verderben zu wollen: Da ist ein Muster…

Alle Helden müssen einen Weg hinter sich bringen. Sonst wären sie ja keine Helden. Es hat ja auch Jahre gedauert, bis „Wir sind Helden“ von „hundsdummer Name“ zu „coole Band, eigentlich“ wurde.

Woran erkennt man einen Helden? Daran, dass er mutig ist. Insofern ist übrigens Superman durchaus streitbar: Wie mutig muss man sein, sich vor einen Zug zu werfen, wenn einem eh nichts passiert? Eben. Trotzdem nicht machmachen, bitte. Wir brauchen jeden Hörer!

Heute also mal eine „Heldenreise“ durch Angst, Mut und Veränderung…

…diese Woche bei GuerrillaFM!